Holmsheidi Gefängnis Wettbewerb

Ziel moderner Gefängnisse ist es die Insassen zu resozialisieren und ihnen bei ihren Problemen zu helfen, während die Eigeninitiative gefördert wird.
Ein geregelter Arbeitstag und Bildung helfen ein autarkes Leben innerhalb des Gefängnisses zu führen, soweit das in Gefangenschaft möglich ist.

Verbindung zur Natur:
Das Gebäude liegt in einer Senke und ist somit natürlich geschützt.
Die Gebäudeblöcke umgeben die inneren Gärten der Insassen und unterstützen somit den dorfartigen Charakter des Gefängnisses.
Das Gebäude fügt sich in die Natur ein und besitzt eine starke Verbindung zum offenen Himmel, um die Insassen zu erinnern, dass ihr Aufenthalt nicht für immer sein muss.

Nachhaltigkeitskonzepte:
Unter Verwendung der lokalen Materialien fügt sich das Gefängnis in die Landschaft ein und wirkt so fast unsichtbar. Die Gebäude bestehen aus einer Betonkonstruktion mit Dämmschicht und einer Lavastein - Vorhangfassade. Die Flachdächer sind mit den Pflanzen der Umgebung begrünt.
Um die Wartungskosten zu reduzieren wird die Landschaft so belassen, wie sie ist.
Alle Gefängnistrakte können quer gelüftet werden und besitzen Licht durchflutete Räume. Somit wird ein gesundes Raumklima innerhalb des Gefängnisses erzeugt. Die WCs liegen außen und haben somit natürliche Belüftung.
Das Gebäude wurde nach den BREEMA Bedingungen entworfen und hilft dem Land Geld zu sparen.

Betriebliche Effizienz und Interne Struktur:
Das Panoptikum Prinzip (Radialstruktur mit zentralem Kontrollpunkt) ist Ausgangspunkt des Konzeptes.
Durch einen zentralen Kontrollpunkt können wenige Mitarbeiter in jeden Gefängnisblock schauen und im Fall eines Stromausfalls das Gefängnis mit Sofortmitteln sichern.
Dies reduziert die laufenden Kosten bei gleichzeitiger Minimierung der Mitarbeiter während die Sicherheit zu allen Zeitpunkten gewährleistet ist.
Jeder Block hat nur einen Aus- und Eingangspunkt.
Die Organisation ist variabel und passt sich der ständigen Fluktation der Insassen an.

Die Glas-Dreiecke unterhalb der Dächer sind Sonnen- und Lichtfänger, die natürliches Sonnenlicht in den gesamten Korridor leiten.
Diese Lichtfänger gewährleisten eine bessere visuelle Kontrolle der Gefangenen.
Es gibt keine dunklen “versteckten” Ecken.

Insassen, Mitarbeiter, Besucher sowie das Management haben jeweils einen eigenen gesicherten Bereich und getrennte Wegesysteme. Alle Abwicklungen sind klar von einander getrennt.

Die Anlieferung und Abtransporte der Insassen und der Waren finden alle im gesicherten Eingangshof statt.

Fazit / Ziel:
Das Holmsheidi Gefängnis strebt nach einem sicheren und humanen Strafvollzug.
Das Gefängnis erzeugt ein positives Umfeld durch seine Offenheit.
Durch die Senkung der Betriebskosten und Erhöhung der Mitarbeiterkontrolle und optimierten Betriebsabläufe wird ein effizientes Gefängnis geschaffen, welches durch seine positive Atmosphäre die Insassen unterstützt sich zu resozialisieren.